Hilfszylinder Nachrüstung





Mit dem Nachrüst-Set kann ein bereits vorhandener Abrollkippaufbau
nachträglich mit Hilfyzylindern ausgestattet werden.

Die Hilfszylinder helfen dem Abrollkippaufbau beim Auskippen
über den so genannten "Totpunkt" an dem die Hubzylinder in einem
so ungünstigen Winkel zum Drehpunkt stehen, daß sie es nicht schaffen
die beladene Mulde weiter anzuheben.

Ein zusätzliches Steuerventil ist für das Nachrüst-Set nicht notwendig,
die Hilfszylinder werden einfach zu den Hubzylindern des vorhandenen
Abrollkippaufbaus parallel angeschlossen.
Zur Befestigung der Hilfszylinder müssen jedoch an passender Stelle
Löcher in die vorhandenen Z- bzw. L-Profile gebohrt und angesenkt werden.
Mit erhöhtem Betriebsdruck erreicht man so beim Kippen die gleiche Hubleistung,
wie unser überarbeiteter Abrollkippaufbau.

Da die Hilfszylinder nur beim Kippen wirksam sind, bleibt die Leistung beim
Aufnehmen von Mulden mit dem Nachrüst-Set unverändert.
Eine kleine Leistungssteigerung kann noch durch einen längeren Haken
erreicht werden, mit dem die Hubzylinder beim Aufnehmen von Mulden in einem
etwas günstigeren Winkel stehen und so etwas mehr Kraft ausüben können.
Die vorhandenen Schlitten können durch drehen der "gebogenen Welle" an den
längeren Haken angepasst werden und müssen nicht ausgewechselt werden.


Technische Daten :

Aufnehmen von Mulden (mit neuem Haken): max. 7 Kg @ 16 Bar
Auskippen (mit Hilfszylindern):    max. 10 Kg @ 16 Bar
gemessen mit einer mittleren Mulde + Schlitten (für WEDICO Fahrzeuge) und Sandfüllung


Bestellnummer:

9353      Umrüstung eines "alten" Abrollers mit Hilfszylindern zum Kippen
9353NH      längerer Haken für mehr Hubleistung beim Aufnehmen von Mulden